Samstag, 12. Mai 2012

"100% Wolle"

Das Kommunikationsmittel bringt ja immer wieder interessante und lehrreiche Informationen zutage. Manche kann man kurz reflektieren und vergessen, andere regen zum längeren Sinnieren an. So wie gestern.

Da sitze ich also bei meinem Glas Süßgras, neben mir die 100% Katzenartige, vom Speichermedium läuft die momentan favorisierte Kriminal-Fernsehserie. (An dieser Stelle bin ich bin jetzt ein wenig unsicher, ob ich hier nicht besser "100% amerikanische Fernsehserie" hätte schreiben sollen, aber ich riskiere es mal). Nebenbei studiere ich das Soziale Netzwerk (75% Netzwerk 25% Sozial) und stoße auf den Artikel von Frau Wo aus Po.

Ich freue mich. Endlich einmal eine Verordnung, auf die ich so lange gewartet habe und die auf schöne Weise die im Überfluss vorhandenen Wertäquivalente in einen ansprechenden Haufen beschriebenen 100% flächigen Werkstoff verwandelt hat.

Darüber hinaus hat sich die mir zur Verfügung gestellte Spannung (die das Leben nicht unbeträchtlich bereichert) um eine neue Komponente erweitert:
Künftig darf ich bei Lieferungen von versponnenen Haaren des Schafes nicht nur auf die Farbe gespannt sein, die ja bei der bildgebenden Methode im Kommunikationsmittel oftmals nicht ganz exakt festzustellen ist, sondern auch, ob es sich um Wolle oder Wolle handelt. Toll!

Wieder einmal ist ein großer Schritt in Richtung Beliebigkeit getan.

Vielen Dank dafür, liebe Europäische Union.

Kommentare:

  1. du sprichst mir aus der Seele....ich hab lange keine so bescheuerte Verordnung gelesen..... Einerseits wollen sie schwarze Schafe ( also menschlicher natur) damit unterbinden andererseits wird es grad jetzt dann zu schwunghaften Handel mit irgendwas wollähnlichem kommen, denn wer will da noch nachhaken ob die Wolle die man da bekommt Wolle vom Schaf/Ziege/Lama/Alpaca/Tibet Terrier/Samojede etc gemixt wird ?????? Ich kann da nur ungläubig den Kopf schütteln.....
    lg und ein schönes WE Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Tja, so einfach und undifferenziert kann das Leben sein... Wozu hat sich die Menschheit nun jahrtausendelang bemüht, exakte unverwechselbare Begriffe für all die Dinge und Erscheinungen zu finden - war doch Quatsch, tooootal überflüssig! Hätte es EU und andere Bürokratenapparate schon immer gegeben, hätten die Menschen schon immer viel mehr Zeit zum Relaxen gehabt, oder wie?
    Blöd nur für alle, die es betrifft und die es nun ausbaden müssen...
    Lieben Gruß - Regina

    AntwortenLöschen
  3. perfekt, dieser Artikel. Chapeau ♥♥♥

    Und liebe Grüße aus der Wollwelt ☺

    AntwortenLöschen
  4. Super! In all dem Chaos ein Lichtblick!
    Ich geh dann mal in die Wolle...

    Liebe Grüße

    Alva

    AntwortenLöschen
  5. Und wieder ein Schritt zurück!!!
    Traurig aber wahr....
    So viel zum mündigen und geschützten Konsumenten....
    Trotz allem...
    einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Ricki

    AntwortenLöschen
  6. danke für diesen beitrag ; )

    lg gudrun

    AntwortenLöschen
  7. Genau so eine Verordnung hat die Menschheit gebraucht. Schön, dass die EU sonst gar keine Sorgen hat. Man man man!

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Das sind doch alles nur Tintensäufer bei der EU, da ist selbst Mitleid schon zuviel der Wut!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen