Donnerstag, 12. Januar 2012


Kinderpullover

Es begann mit der Absicht der "Bestandsdezimierung". Ich dachte mir, dass ein Kinderpullover prima wäre, um ein wenig Platz zu schaffen im Wolllager. Einfache Streifen sollten es werden...

Und dann ist es mit mir durchgegangen nach dem Motto: 

"Was Sie schon immer einmal irgendwo einbauen 
wollten, aber nicht genau wussten, wo."

Das Einstrickmotiv kam nach Fertigstellung nicht richtig zur Geltung und verschwand hinter den restlichen Details. Ich habe die Katze dann (bewusst grob) "verstrubbelt". Bei einer nächsten Arbeit in dieser Art würde ich vermutlich gleich eine Applikation wählen. 




Kommentare:

  1. Ist ja knuffig. Ich beneide jden, der einfach so drauf losstricken kann. Das geht bei mir immer in die Hose. Ich hoffe doch, es gibt auch ein passendes Kind. GLG Daniela

    AntwortenLöschen
  2. "Einfach drauf los stricken" kann ich auch nicht. D.h. ich kann es schon, aber ich tendiere dazu, unförmige Säcke zu fabrizieren. Ich richte mich bei den Maßen eigentlich immer nach denen von bereits vorhandenen Anleitungen. Das reicht ja meistens schon. Vorsichtshalber eine Maschenprobe und dann kann es los gehen.
    Ein Kind ist dafür auch vorhanden. ;) Ein kleines Mädchen, was Katzen mag und sich hoffentlich drüber freut.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. wunderschön ist der Pullover geworden, ich bin richtig begeistert :) endlich sieht man mal deine kreative Ader, die du ja lange genug versteckt hast :)

    Bussi Barbara

    AntwortenLöschen
  4. :) Ja frag mich mal, wie ich es geschafft habe, so lange darauf zu verzichten. Ich habe keine Ahnung.
    Gleich geht's los zum Garn kaufen für mein Kleid. *freu

    AntwortenLöschen
  5. oh toll, freu ich mich für dich und bin ganz gespannt :)

    ♥lichst Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Ein Hammer dieser Pulli!!
    Wunderschön in Design , Farben....herrlich kreativ!!!
    Liebe Grüße
    Ricki

    AntwortenLöschen