Donnerstag, 16. Februar 2012

Abendstern 
(...und das hat an dieser Stelle nichts mit Astronomie zu tun)

Ich bin momentan sehr fasziniert von filigranen Arbeiten. Und da ich noch eine weitere große Liebe habe (sowohl literarisch als auch in der filmischen Umsetzung), hier mal eine Verbindung von Lace und Perlen zu meiner Interpretation von Elementen eines Filmkostüms. 

Wie sich das letztendlich entwickelt, weiß ich selber noch nicht so genau; 
ich lasse mich da mal von mir selber überraschen... :)


Teil des Ärmels

Das Fädchen rechts oben, was sich so fiese in das Lochmuster gemogelt hat,
ist kein Fehler, sondern eines der GZVFs (gemeine zu vernähende Fäden)

Das Garn ist Lace Merino von Lana Grossa, verstrickt mit zwei Sorten Perlen.

Kommentare:

  1. Hey, na an dir ist ja echt ein Künstler verloren gegangen und du entdeckst das grad. Bin schon auf das fertige Teil gespannt. was du hier zeigst, sieht schon ganz vielversprechend aus. Kreative Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  2. einfach wunderschön *schmacht* ;)
    ich bin wirklich so gespannt auf das fertige Werk
    strick mal schneller...lach

    ich drück dich ♥
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Sieht ja wirklich spannend aus, bin gespannt, was es wird und wie es dann aussieht. Schließe mich barabara an - strick mal schneller ;-)))))
    Lieben Gruß - Froggie,
    die die GZVFs endlich bezwungen hat. Aber funzt wohl nicht immer und überall mit dem Russen...

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Muster, bin auch mal gespannt auf das fertige Teil.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Sieht sehr, sehr schön aus. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen auf das fertige Werk.

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  6. wow - das sieht doch richtig klasse aus ... die Farbe ist zwar nicht so mein Fall, aber das kann man ja machen wie mal will. Aber das Muster find ich echt toll ! Ich bin auch gespannt, was mal daraus wird ... neugierig guck :))

    AntwortenLöschen